Sonntag, 17. November 2013

Weihnachtsgugl alias Lebkuchengugl

Da die Weihnachstzeit immer näher rückt, stelle ich euch heute diesen super leckeren Lebkuchen - Minigugl vor. Ich selber werde ja die komplette Vorweihnachtszeit bzw. Weihnachtszeit nicht in Deutschland verbringen, somit schon etwas verfrüht etwas Weihnachtliches, weil es ja immer alles so lecker ist. Und was gehört mehr zur Weihnachtszeit als Lebkuchen? Ihr könnt es dann ja vielleicht im Dezember nachbacken und es bei Schnee, Kälte und einem Glühwein oder einem heißen Lumumba genießen ;-)

Was ihr braucht (für 18 Stück):

  • etwas Butter zum Bestreichen der Silikonform
  • 35 g Butter
  • 35 g Puderzucker
  • 1 Ei
  • 20 dunkle Kuvertüre
  • 25 ml Likör 43 (alternativ Schokolikör/Orangenlikör oder Rum, wenn Kinder dabei sind einfach Milch oder Sprudelwasser)
  • 2 g Lebkuchengewürz
  • 45 g Mehl
  • 3 g Kakaopulver
Als erstes schmelzt ihr die Butter zusammen mit der Kuvertüre. Dann zusammen mit dem Puderzucker (gesiebt) cremig rühren, Nun gebt ihr das Ei und den Likör hinzu und schlagt das ganze richtig schön schaumig.  Am Schluss noch Lebkuchengewürz, Kakao und Mehl in die Masse sieben und gut verrühren. Schon ist der Teig fertig. Jetzt alles wie immer mit einem Spritzbeutel o.ä. in die eingebutterte Form spritzen und im vorgeheitzen Backofen bei 210 Grad Ober- und Unterhitze ca. 10-11 Minuten im unteren Drittel des Backofens Backen. Dann kurz abkühlen lassen und aus der Form trennen. Je nach Geschmack noch mit Puderzucker, Streugold oder Schokolade dekorieren. Ich habe in diesem Fall Gold genommen, weil es das Ganze ein wenig weihnachtlicher aussehen lässt. Und nun lasst es euch schmecken.


Kommentare:

  1. Hey, das klingt echt lecker... :) Danke fürs Rezept teilen und einen schönen Sonntag wünsche ich dir.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :-) Sind auch lecker...kamen bei den Essern gut an :-)

      Löschen